Beratungsgespräch
 

Faltenunterspritzung
– ein frischeres Aussehen gewünscht?

Sie möchten eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure (zum Beispiel Teosyal®) in meiner Praxis in St. Gallen durchführen lassen?

Die Folgen des natürlichen Alterungsprozesses zeigen sich durch Falten im Gesicht, am Hals oder im Bereich des Dekolletés. Wann die ersten Spuren der Zeit zu sehen sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. So spielen etwa die Beschaffenheit Ihrer Haut und die allgemeinen Lebensumstände eine Rolle. Negative Faktoren, wie der regelmässige Genuss von Nikotin, können dazu führen, dass sich Falten bereits in jungen Lebensjahren abzeichnen.

Eine Faltenunterspritzung in St. Gallen stellt eine effektive Lösung dar, Falten im Gesicht deutlich zu reduzieren. So ist es möglich, eingesunkene Hautpartien von innen aufzufüllen. Die Haut gewinnt an Straffheit und Jugendlichkeit zurück, ohne dass ein operativer Eingriff durchgeführt werden muss.

Vor der Behandlung werde ich mit Ihnen das Vorgehen, den zu erwartenden Effekt und die möglichen Risiken besprechen. Nur wenn Ihnen alle Folgen bekannt sind, können Sie sich auch für eine Faltenunterspritzung entscheiden.

Bedenken Sie, dass eine unsachgemässe Anwendung von Fillern im Gesicht massive Schäden an Haut und Sehvermögen haben kann. Aufgrund dessen muss der Behandelnde fundierte technische und anatomische Kenntnisse besitzen und auch Komplikationen fachgerecht behandeln können.

Wir Fachärzte sehen zunehmend katastrophale Ergebnisse und Komplikationen nach Behandlungen durch nicht-ärztliche Personen. Die  Fachgesellschaft für Plastische Chirurgie der Schweiz ist deshalb bereits an den Bundesrat gelangt, um ein Verbot  oder zumindest strenge Überwachung der Anwendung von Hyaluronsäure-Produkten durch Kosmetik-Institute zum Schutz der Allgemeinheit durchzusetzen.

Hollmann-klein-neu

Dr. med. Ralph Hollmann

Facharzt für plastische, rekonstruktive & ästhetische Chirurgie

Tel: +41 (0)71 280 88 99 oder melden Sie sich per Email

Beratungsanfrage

Fakten zur Faltenunterspritzung

OP-Dauer10-20 Minuten
Betäubungkeine
Klinikaufenthaltambulant (in Praxis)
Nachbehandlungev. Kühlen
Entfernung der Fädenkeine

Kurzinfo zur Faltenunterspritzung

Sportsofort
Saunanach 1-2 Tagen
Gesellschaftsfähigsofort
Duschensofort
Arbeitsfähigsofort

Welche Falten eignen sich für eine Behandlung mit Hyaluronsäure?

Das Anwendungsgebiet der Faltenauffüllung beginnt unterhalb der Unterlider. Absteigend können somit behandelt werden:

  • Augenränder (tear troughs)
  • Wangenvolumen/Jochbeinaufbau
  • Nasen-Mundfalten (Nasolabialfalten)
  • Lippenfältchen
  • Marionettenfalten im Mundwinkel („Merkelfalten“)
  • eventuell Halsfalten, Décolletée-Falten

Filler im Bereich der Zornesfalten oder der Stirn können zum Absterben von Hautregionen oder schlimmstenfalls sogar zum Erblinden führen.

Wie lange hält der Behandlungseffekt im Normalfall an?

Dies hängt davon ab, welche Art von Filler verwendet wurde, wie Ihr Hauttyp beschaffen ist und wie Ihr individueller Lebensstil aussieht. Weitere Faktoren sind das Alter und der Stoffwechsel des eigenen Körpers. Es ist aber davon auszugehen, dass der Effekt ein halbes bis ein Jahr anhält.

Wie läuft die Behandlung mit Hyaluronsäure ab?

Eine Faltenunterspritzung in St. Gallen führe ich ambulant durch. Sie erhalten neben der Hyaluronsäure keine anderen Medikamente oder Betäubungsmittel. Der Filler wird mit sehr feinen Kanülen je nach Behandlungsareal sehr oberflächlich (Lippenfältchen) oder tiefer (Nasen-Mundfalte, Wangen) injiziert. Die Einstiche der feinen Injektionsnadel werden Sie zwar spüren, sind aber erträglich. Ich verwende Produkte, die mit leichten Lokalanästhetika versetzt sind, somit erübrigt sich eine lokale Betäubung der zu behandelnden Region.

Eine Sitzung nimmt etwa 15 bis 30 Minuten Zeit in Anspruch. In manchen Fällen tritt im Zuge der Faltenbehandlung ein leichtes Brennen auf. Eher selten können sich auch schwache Blutergüsse rund um die Injektionsstellen entwickeln.

Beratungsanfrage

Was ist vor einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zu beachten?

Vor einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist die Einnahme von bestimmten Medikamenten möglichst zu vermeiden. Dies gilt im besonderen Masse für blutverdünnende Mittel, ansonsten erhöht sich das Risiko für Blutergüsse nach der Behandlung.

Eine floride bakterielle oder virale Infektion, ebenso eine Herpeserkrankung, sind Gründe, mit einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure abzuwarten. Planen Sie nach einer Unterspritzung im Mundbereich in der Folgewoche möglichst keine Behandlung an den Zähnen.

Was kostet eine Faltenunterspritzung?

Wie hoch der Preis für eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure ist, hängt von verschiedenen Kriterien ab. So ist entscheidend, wieviel Filler verwendet wird und wie aufwendig sich eine Sitzung gestaltet. Im Rahmen des persönlichen Gesprächs werde ich dies mit Ihnen besprechen.