Beratungsgespräch
 

Gesichtsstraffung mit Fäden – ist das möglich?

Sie denken über ein Fadenlifting in meiner Praxis in St. Gallen nach? Vor dem Eingriff werde ich  mit Ihnen die Möglichkeiten dieser Liftingmethode, die Vorgehensweise und auch die Risiken besprechen. Dabei werden alle Details erörtert, um Ihnen eine fundierte Basis zu geben, auf welcher Sie die Entscheidung für eine nicht-operative Gesichtsstraffung treffen können.

Was passiert mit dem Gesicht?

Mit der Zeit, sprich mit zunehmendem Alter, lässt die Spannkraft der elastischen Fasern in der Haut nach. Dies hat zur Folge, dass die Gesichts- und Halshaut schlaffer wird. Zudem gleitet das Fettpolster der Wangen infolge Schwerkraft ab, es entwickeln sich Hängewangen. Ihr Erscheinungsbild verliert an Jugendlichkeit.

Was ist ein Fadenlifting?

Ich führe in meiner Praxis in St Gallen das minimal-invasive Fadenlifting durch, welches für einen sichtbaren Auffrischungseffekt sorgt. Diese Methode der Gesichtsstraffung eignet sich in Fällen, wo die Veränderungen noch nicht fortgeschritten sind und die Haut noch Spannkraft besitzt. Darüber hinaus müsste über ein operatives Facelifting diskutiert werden.

Bei einem Fadenlifting bringe ich spezielle Fäden unter die Haut, mit welchen sich abgesunkene Gesichtspartien wieder anheben lassen. Diese Fäden sind mit feinsten Widerhaken besetzt und lösen sich nach etwa anderthalb Jahren auf. Zurück bleibt ein schmaler stabilisierender Narbenstrang.

Ich führe das Fadenlifting in meiner Praxis in St. Gallen ambulant durch. Bei der Behandlung betäube ich die Einbringstellen mit einem Lokalanästhetikum und führe dann die Fäden in das Gewebe ein. Wie viele Fäden und in welcher Richtung eingesetzt werden, hängt von der Hautbeschaffenheit und dem Ausmass der Gewebeerschlaffung ab.

Nach dem Fadenlifting sind Sie in der Regel sofort wieder gesellschaftsfähig. Es besteht ein Restrisiko für kleine Blutergüsse.

Hollmann-klein-neu

Dr. med. Ralph Hollmann

Facharzt für plastische, rekonstruktive & ästhetische Chirurgie

Tel: +41 (0)71 280 88 99 oder melden Sie sich per Email

Beratungsanfrage

Fakten zur Fadenlifting

OP-Dauer20 - 30 Minuten
Betäubunglokal
Klinikaufenthaltambulant
Nachbehandlungkeine
Entfernung der Fädenkeine

Kurzinfo zur Fadenlifting

Sportnach 7 Tagen
Sauna nach 14 Tagen
Gesellschaftsfähigsofort
Duschensofort
Arbeitsfähigsofort

Hält das Fadenlifting lange?

Den Behandlungseffekt sehen Sie direkt nach der Behandlung. Ihre Haut im Behandlungsgebiet wirkt straffer und nach 3 Wochen ist der Langzeitzustand erreicht. Generell ist davon auszugehen, dass der Effekt für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren zu erkennen ist. Leider schreitet die Hautalterung fort, auch sind Hauttyp und Lebensumstände entscheidende Faktoren. Ein erneutes Fadenlift ist aber jederzeit möglich!

Beratungsanfrage

Was kostet ein Fadenlifting?

Die Kosten für ein Fadenlifting werden nicht von den Krankenkassen übernommen, da es eine rein ästhetische Behandlung ist. Die Kosten berechnen sich aus dem Aufwand für die Behandlung und die Anzahl einzusetzender Fäden.

Im Rahmen des persönlichen Gesprächs gebe ich Ihnen gerne einen entsprechenden Kostenvoranschlag.